Die Welt der börsengehandelten Volatilitätsprodukte ist ohne Frage eine sehr kleine Nische. Nichtsdestotrotz erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit bei Anlegern, sodass die Anbieter immer weitere Volatilitätsprodukte auf den Markt bringen. UVIX und SVIX sind zuletzt auf dem Markt getreten und erfreuen sich schon reger Nachfrage. Damit man den Überblick über verschiedenen Produkte behalten kann sind sie im folgenden mit ihren Eigenschaften aufgelistet.

Im Wesentlichen unterscheiden sich die Volatilitätsprodukte in drei Punkten: dem Hebel, der Positionierung und der verwendeten Futures. Je nach Risikoneigung, Annahme der zukünftigen Marktentwicklung und dem Fokus auf unterschiedliche Bereiche der VIX-Futures-Terminstrukturkurve findet jeder Anleger das passende Produkt für seinen Volatilitätshandel.

Übersicht aller Volatilitätsprodukte

Name

Hebel

Index

Positionierung

Net Assets

Futures

VXX

1

SPVXSTR

Long

350 M.

VX1 – VX2

SVXY

0,5

SPVXSTR

Short

300 M.

VX1 – VX2

UVXY

1,5

SPVXSTR

Long

500 M.

VX1 – VX2

UVIX

2

LONGVOL

Long

100 M.

VX1 – VX2

SVIX

1

SHORTVOL

Short

75 M.

VX1 – VX2

VIXM

1

SPVXMTR

Long

70 M.

VX4 – VX7

VXZ

1

SPVXMTR Long

45 M.

VX4 – VX7

VIXY

1

SPVXSTR Long

220 M.

VX1 – VX2

Ähnliche Beiträge